Badminton

Hinten stehend v.l.  Andrea Marx, Lothar Spang, Christopher Tezlaff, Hans-Jürgen (Speedy) Friedrich, Susi Friedrich 
Mitte knieend v.l. Rosi Göhl, Gerd Göhl, Lina Andres, Christian Reichert, Bärbel Andres, Mario Spang, Waltraud Klingler, Sarah Friedrich, Marek Lieser
Vorne liegend v.l. Frank Marx, Nils Hinkelmann

 


Der Heiße Herbst geht für die Badmintonspieler/innen weiter

Erfolgreiche Turniere in Kehrig und Birkenfeld

Der Heiße Herbst geht für die Badmintonspieler/innen weiter

Nach dem eigenen Turnier startete der SVM eine Woche später beim 18. Federweißen Turnier in Kehrig.
Es wurden wieder die Disziplinen Herren- und Damendoppel gespielt. Bei den Damen starteten Mareike Raul und Rosi Göhl. Das Teilnehmerfeld war mit 6 Paarungen besetzt.
Die Turnierleitung entschied sich für ein Gruppensystem jeder gegen jeden. Die beiden erwischen einen guten Start und konnten gleich die ersten 3 Spiele gewinnen. Das vierte Spiel wurde dann in 2 Sätzen verloren.
Nach Abschluss der Vorrunde wurde der 3. Tabellenplatz belegt. Im Halbfinale trafen sie dann auf die Gastgeber. Diese hatte man in der Vorrunde noch in 3 Sätzen besiegt.
Doch im Halbfinale hatten die beiden Damen aus Kehrig die Nase vorn und gewann mit 21:20 / 21:20. Das Spiel um Platz 3 konnte wieder gewonnen werden und der Platz auf dem Treppchen war gesichert.

Bei den Herren spielten Marvin und Gerd Göhl, sowie Silvio Nieswiodek mit Michael Kraly vom FC Könen, diese hatten ihre Teilnahme bei Hunsrück-Cup klar gemacht.
Bei den Herren waren 10 Doppel gemeldet und es wurden 5 Runden im Schweitzer Turniermodus gespielt. Anschließend wurde dann alle Plätze ausgespielt.
In Ihrem ersten Turnier konnten Marvin und Gerd gleich zu Beginn ihre Nervosität ablegen und die beiden ersten Spiele gewinnen. Danach war es aber vorbei, die nächsten Gegner war zu stark für die beiden und man konnte trotz tollem Einsatz kein weiteres Spiel in der Vorrunde mehr gewinnen. So spielten die beiden um die Plätze 5-8.
Hier lief es wieder besser für Vater und Sohn. Das erste Spiel verlief sehr eng und die beiden konnten erst im 3. Satz den Sack zu machen. Das letzte Spiel des Tages um Platz 5 dominierten Sie dann wieder und sicherten sich den 5. Platz in ihrem ersten gemeinsamen Turnier.
Silvio und Michael hatten ebenfalls einen Lauf und entpuppten sich im Laufe des Turniers zu einem Siegeskandidaten. Die Vorrunde beendete man auf Platz 1. Das Halbfinale wurde ohne Probleme gewonnen und der Einzug ins Finale war gesichert. Das Finale hatte zwei Gesichter in denen Silvio und Michael den 1. Satz dominierten und mit 21:8 gewannen. In den beiden anderen Sätze lief man dauernd hinterher und verlor denkbar knapp mit 19:21 und 18:21.


Kreismeisterschaften des Kreises Birkenfeld

Nur 2 Tage nach dem Turnier in Kehrig machten sich Mareike und Yvonne Raul, sowie Stephen Becker und Gerd Göhl auf den Weg nach Baumholder zu den Kreismeisterschaften des Kreises Birkenfeld.

Mareike und Yonne starteten mit einem Sieg ins Turnier. Doch bereits im zweiten Spiel musste man gegen das Topgesetzte Doppel aus Idar-Oberstein antreten. Nach hart umkämpften Sätzen musste man sich letztlich knapp geschlagen geben. Die Niederlage konnte die beiden aber nicht aus der Bahn werfen und sie konnten sich sogar noch steigern. Durch ihre überlegte und sichere Spielweise brachten sie ihre nächsten Gegner immer zur Verzweiflung und erreichten am Schluss einen ungefährdeten 2 Platz und damit die Vizemeisterschaft.

Die Herren spielten zu Beginn etwas nervös und mussten sich ins Spiel kämpfen. Nach einem hauchdünnen Sieg im ersten Spiel wurden sie ruhiger.
m zweiten Spiel trafen die beiden auf das Herrendoppel aus Tiefenstein. Für beide war klar, dass es nicht einfach werden würde. Doch es lief wie am Schnürchen die Schmetterbälle konnten alle platziert werden und der Sieg ging klar in 2 Sätzen an den SVM.
Im letzten Spiel des Turnieres kam es dann zum Endspiel. Sowohl Stephen und Gerd, als auch das Nr.1 Doppel des VFR Baumholder hatten noch kein Spiel verloren. Im ersten Satz wurden die beiden vom SVM kalt erwischt und deutlich mit 12:21 besiegt. Der zweite wurde ausgeglichener Gestaltet doch auch hier verlor man mit 21:19. Damit machten die beiden des den Damen gleich und errangen ebenfalls die Vizemeisterschaft.

Platz 2 für Silvio und Michael in Kehrig

3. Spieltag der Hobbyrunde

3. Spieltag der Hobbyrunde 2016/2017

Das Badmintonteam des SV Morbach hatte einen durchwachsenen Start in die neue Saison. Startete man noch mit einem Sieg beim Neuling vom Ski Club Prüm (1:5), musste man im zweiten Spiel beim Geheimfavorit aus Könen eine 4:2 Niederlage einstecken.

Beim ersten Heimspiel am 25.10. traf man in der heimischen Grundschulhalle auf die zweite Mannschaft des FSV Trier Tarforst. Es waren fast alle Spieler an Bord, so dass man aus den vollen schöpfen konnte. Begonnen wurde mit dem Damendoppel und Herrendoppel. Die Damen gaben gleich Vollgas und konnten den 1 Punkt für uns einfahren. Die Herren konnten nur im ersten Satz mithalten, diesen aber nicht für sich entscheiden. Im zweiten waren Sie ohne Chance und gaben auch diesen ab. Das anschließende 1. Mixed wurde dann wieder vom SVM dominiert und deutlich gewonnen. Das 2. Herreneinzel wurde im dritten Satz ebenfalls vom SVM gewonnen. Dann wurde das 1 Herreneinzel gespielt. Dieses Spiel entwickelte sich zum „Match oft he Day“ und war an Dramatik kaum zu übertreffen. Der erste Satz wurde deutlich vom FSV gewonnen. Der zweite verlief dann zu Gunsten des SVM, so dass der dritte die Entscheidung bringen musste. Hier gaben beide Spieler alles und am Ende hatte Gerd die Nase vorn und gewann 21:19. Das Abschließende 2. Mixed wurde eine klare Sache für den SVM und glatt in 2 Sätzen gewonnen. Damit stand das Ergebnis fest und der SVM gewann 5:1. Damit schiebt man sich in der Tabelle auf Platz 3.

Damendoppel

Rosi Göhl / Yvonne Raul

21:14

21:14

 

Herrendoppel

Stephen Becker / Christian Reichert

19:21

14:21

 

1. Mixed

Rosi Göhl / Gerd Göhl

21:11

21:8

 

2. Mixed

Elli Kranz / Silvio Nieswiodek

21:13

21:11

 

1. Herreneinzel

Gerd Göhl

12:21

21:16

21:19

2. Herreneinzel

Tom Dörrer

21:15

20:22

21:10

 


Volles Teilnehmerfeld beim Hunsrück Cup in der Baldenau Halle

Gelungenes Turnier der Badminton-Abteilung

Volles Teilnehmerfeld beim diesjährigen Hunsrück Cup in der Baldenau Halle

Die Vorbereitungen starteten bereits am Freitag, den 21.10.2016 beim Kleben der Spielfelder in der Halle. Ca. 500m Klebeband mussten exakt nach den Feldmaßen auf dem Boden angebracht werden.

Am Samstag kamen die ersten Athleten gegen 14:00 Uhr zum Einspielen in die Baldenau Halle. Gemeldet waren 20 Herrendoppel und 8 Damendoppel aus 11 Vereinen. Die schon im letzten Jahr sehr große Anzahl an Teilnehmern, wurde in diesem Jahr nochmal getoppt. Dadurch wurde der zeitliche Plan mächtig durcheinander gewirbelt und das letzte Spiel des Tages fand erst gegen Mitternacht statt.

Herrendoppel

Hier wurde 5 Runden im „Schweizer“ Spielmodus ausgetragen. Das bedeutete in der Vorrunde kam es zu 108 Sätzen bei 50 Spielen und es wurden 3698 Ballwechsel gespielt.

Nach der Abschlusstabelle wurden alle Plätze ausgespielt. Marek Lieser und Silvio Nieswiodek, sowie Hans-Jürgen Friedrich und Gerd Göhl qualifizierten sich für die Platzierungsspiele 9-12. Stephen Becher und Christian Reichert hatten noch die Chance auf die Plätze 5-8.

Bei den Plätzen 9-12 hatten beide Teams des SV Morbach Ihr erstes Spiel gewonnen und es kam zum vereinsinternen Duell um Platz 9. Dies sollte sich als sehr spannend erweisen. Nachdem Marek und Silvio im ersten Satz überzeugten, konnten Speedy und Gerd im zweiten Satz den Spieß umdrehen und einen dritten Satz erzwingen. Dieser stand auf Messers Schneide und am Ende setzten sich die beiden „alten Hasen“ Gerd und Speedy knapp durch und erlangten den 9. Platz.

Bei Stephen und Christian lief es im ersten Spiel schlecht und man konnte den begehrten 5. Platz nicht mehr erreichen. Im anschließenden Spiel um Platz 7 hatte der Gegner leider das bessere Händchen und man musste sich mit dem 8. Platz zufrieden geben.

Damendoppel

In der Damendisziplin entschied man sich für ein klassisches Gruppensystem, jeder spielte gegen jeden.

Für den SV Morbach waren Yvonne & Mareike Rauls und Rosi Göhl mit einer Partnerin vom PST Trier am Start.

Bei Ihrem ersten gemeinsamen Turnier hatten Rosi und Katja einen guten Start und siegten auch gleich im ersten Spiel. Nach einer Niederlage gegen die späteren Turniersiegerinnen folgten zwei Siege.

In der 5. Runde kam das interne Duell gegen Yvi und Mareike, die ebenfalls mit drei Siegen und einer Niederlage dastanden. Die fackelten nicht lange und ließen Rosi und Katja keine Chance und siegten souverän. Nach dem gewonnen nächsten Spiel kam es im letzten Spiel gegen das Damendoppel aus Könen zum kleinen Finale um Platz 3. Dieses Spiel konnten Rosi und Katja deutlich mit 21-11 und 21-18 gewinnen und sich einen Platz auf dem Treppchen sichern.

Yvi und Mareike tanken Energie durch den Sieg gegen die Vereinskollegin und gewannen auch Ihre letzten Spiele klar und deutlich in jeweils zwei Sätzen und schafften damit den 2. Platz in der Abschlusstabelle.

Die Teilnehmer des diesjährigen Badminton Hunsrück-Cups

SVM bei den offenen Rheinlandmeisterschaften in Mayen

Rosi und Gerd Göhl Sieger im gemischten Doppel

Am 17. September 2016 fanden die offenen Rheinlandmeisterschaften Breitensport 2016 in Mayen statt. Der SVM war in den Disziplinen Herreneinzel und Mixed gemeldet.

Im Herreneinzel starteten Silvio Nieswiodek und Gerd Göhl. In der Gruppenphase lief es für Gerd nicht so gut und er konnte nur eins seiner drei Spiele für sich entscheiden. Silvio erwischte einen besseren Start und beendete seine Gruppespiele mit zwei Siegen. In den anschließenden Platzierungsspielen spielte Gerd um die Plätze 7-12 und konnte sich letztendlich den 8. Platz sichern. Silvios Träume vom Halbfinale wurden bereits im ersten Spiel zu Nichte gemacht und er musste sich schließlich mit Platz 6 zufrieden geben.

Im gemischten Doppel starteten Silvio mit Mareike Raul und Gerd mit Rosi Göhl. Auch dort wurde in Gruppenspielen begonnen und der SVM zeigte seine Stärke in dieser Disziplin. Für beide galt es nach den ersten beiden Siegen auch das dritte Gruppenspiel zu gewinnen, damit man sich im Halbfinale aus dem Weg gehen konnte. Gerd und Rosi legten vor und schlugen das ebenfalls mit zwei Siegen dastehende Mixed vom PST Trier und sicherten sich den 1. Platz in Ihrer Gruppe. Silvio und Mareike mussten ebenfalls gegen ein Paar vom PST Trier ran. Leider konnten Sie das Spiel nicht für sich entscheiden und belegten Platz 2 in Ihrer Gruppe.

In den nachfolgenden Halbfinals kam es also zu zwei vereinsinteren Spielen. Gerd und Rosi bestätigten auch gegen Silvio und Mareike Ihre gute Form und gewannen das Halbfinale in zwei Sätzen. Im nachfolgenden Spiel um Platz 3 konnten Silvio und Mareike leider die Chance aufs Treppchen nicht nutzen und verloren denkbar knapp mit 21:18 / 17:21 und 18:21. Gerd und Rosi machten es auch sehr spannend. Nach dem schnellen Gewinn des ersten Satzes mit 21:12, verloren sie den zweiten Satz mit 15:21. Der dritte Satz musste entscheiden. Beim Stand von 20:16 hatten die beiden 4 Matchbälle und vergaben einen nach dem anderen leichtfertig. Schließlich konnte der letzte Matchball den verdienten Sieg einfahren und man gewann mit 21:19.


 

Rheinland Meister 2016 Rosi und Gerd Göhl

Südwestdeutschen Hobby-Mannschaftsmeisterschaften

SV Morbach belegt den 7. Platz bei den Südwestdeutschen Hobby-Mannschaftsmeisterschaften
Am 11.07.2015 fand die Südwestdeutschen Hobby-Mannschaftsmeisterschaften in Schiffweiler (Saarland) statt.
Der SV Morbach hatte sich als amtierender Rheinlandmeister qualifiziert.
Bei der Auslosung wurde der SVM in die Gruppe B mit den Mannschaften TV Germania Trier, TG 07 Eberstadt, TV Alsheim und Weizenkaiser Friedrichsthal gelost.
Es mußten pro Spiel die Disziplinen Herreneinzel, Dameneinzel, 2 Herrendoppel und ein gemischtes Doppel gespielt werden.
Im ersten Spiel traf man auf Sportfreunde von der Germania aus Trier. Es kam wie zu erwarten zu eine packenden Spiel da man sich bestens aus der laufenden Saison kannte.
Der SVM ging auch gleich nach den 2 Einzel mit 2 : 0 in Führung. Die anschließenden Spiele Herrendoppel und Mixed wurden dann verloren. Im letzten Herrendoppel
ging es dann in den 3 Satz, den wir leider verloren.
Dadurch musste die 2te Begegnung gewonnen werden, wollte man das Halbfinale noch erreichen.
Nach den beiden Einzel stand es 1:1 und das anstehenden Doppel, sowie das Mixed mussten im 3. Satz entschieden werden. In beiden Partien bewies der SVM Nervenstärke und konnte beide Spiele gewinnen.
Das abschließende Herrendoppel wurde leider im 3. Satz verloren.
Nach diesem Sieg ging man gestärkt in die Begegnung gegen Eberstadt. Die schnelle Führung von 2:0 aus den Einzeln reichte aber nicht zu Sieg und man gab die Doppel alle ab.
In  dem  letzte Gruppenspiel gegen den bis dahin ungeschlagen  TV Alsheim konnte nur noch ein Sieg die theoretisch Chance auf das Halbfinale ermöglichen.
In der Ausgeglichenen Partie wurde das 2te Herrendoppel zum Zünglein an der Waage.   Der dritte Satz verlief lange Ausgeglichen, ehe der TV Alsheim die Entscheidenden Punkte für sich entschied.
Durch Diese Niederlage erreichte der SVM leider nur das Platzierungsspiel um Platz 7.
Hier traf man auf Fischbach. Im letzten Spiel des heutigen Tages hat der SVM nochmals richtig Gas gegeben und das Spiel mit 4:1 gewonnen.

 

Ergebnisse

SVM – TV Germania Trier  2:3   SVM – Friedrichsthal  3:2   SVM – TG 07 Eberstadt  2:3
Spiel 1 1.Satz 2.Satz 3.Satz   Spiel 2 1.Satz 2.Satz 3.Satz   Spiel 3 1.Satz 2.Satz 3.Satz
Dameneinzel 21:10 21:10     Dameneinzel 21:9 21:8     Dameneinzel 21:12 21:17  
Herreneinzel 13:21 21:15 21:13   Herreneinzel 14:21 12:21     Herreneinzel 21:17 21:15  
1.Herrendoppel 15:21 10:21     1.Herrendoppel 21:14 14:21 21:17   1.Herrendoppel 19:21 11:21  
Mixed 8:21 27:29     Mixed 21:17 19:21 21:12   Mixed 22:20 19:21 16:21
2.Herrendoppel 21:16 16:21 15:21   2.Herrendoppel 17:21 21:14 7:21   2.Herrendoppel 14:21 7:21  
                           
                           
SVM – TV Alsheim  2:3   SVM – Fischbach  4:1          
Spiel 4 1.Satz 2.Satz 3.Satz   Spiel 5 1.Satz 2.Satz 3.Satz          
Dameneinzel 19:21 21:12 21:19   Dameneinzel 21:13 21:13            
Herreneinzel 20:22 16:21     Herreneinzel 20:22 12:22            
1.Herrendoppel 12:21 06:21     1.Herrendoppel 21:15 19:21 21:17          
Mixed 21:13 21:12     Mixed 19:21 23:21 22:20          
2.Herrendoppel 5:21 22:20 15:21   2.Herrendoppel 21:12 21:12            

 

 

Hinten:C. Reichert, H.-J. Friedrich, St. Becker, S. Nieswiodeck, T. Dörrer Vorne: R. Göhl, G. Göhl, Y. Raul

15. Badminton-Mixed-Cup in Tarforst

Badminton Abteilung trumpft wieder stark auf

Am 4. Juni fand der 15. Mixed-Cup im Badminton in Tarforst statt.
Vom SM Morbach traten 2 Teams den Weg nach Trier an. Yvonne Raul und Silvio Nieswiodek, sowie Bärbel Andres und Speedy Friedrich.
Ingesamt waren 28 Teams am Start.
Gespielt wurde in einem Gruppensystem mit je 7 Teams.
Bärbel und Speedy erreichten nach 6 Spielen den 3. Platz in Ihrer Gruppe und spielten danach in den Plazierungsspielen um die Plätze 9-12.
Hier konnten die Beiden sich in zwei spannenden 3-Satz Matches durchsetzen und erreichten am Ende den 9. Platz.
Ohne Niederlage wurden Yvonne und Silvio erster in Ihrer Gruppe und es ging im Halbfinale gegen eine Paarung vom TVG Trier. Der erste Satz war hart umkämpft, wurde aber knapp mit 19-21 verloren. Im 2. Satz konnten sich die Trierer absetzen und gewannen zu 16.
Leider konnten sich Yvonne und Silvio auch im Spiel um Platz 3 gegen ein Paar vom Post Sport Trier nicht durchsetzen und belegten schließlich den undankbaren 4. Platz.
Glückwunsch an beide Teams und den Ausrichter, den FSV Trier Tarforst, für die gewohnt sehr gute Durchführung und Bewirtung bei diesem Turnier.

Yvonne Raul und Silvio Nieswiodek